Awele

von Dominique Béréziat

Startaufstellung

je 4 Kugeln werden in die 12 kleinen Mulden gelegt

Gewinner ist, wer bei Spielende die meisten Kugeln in seinem Kalaha hat.

Wer am Zuge ist, leert eine seiner Mulden und verteilt die Kugeln, jeweils eine, im Gegenuhrzeigersinn in die nachfolgenden Mulden. Beide Kalahas werden dabei ausgelassen.

Falls alle Mulden des Gegner leer sind, muss ein Zug gewählt werden der mindestens eine Mulde des Gegners füllt.

Fällt die letzte Kugel in eine Gegner Mulde und sind dann darin 2 oder 3  Kugeln, wird diese Mulde geleert und die Kugeln in das eigene Kalaha gelegt. Wenn die nächste Gegner Mulde davor (also die rechts daneben,  in die die vorletzte Kugel gelegt wurde), auch entweder 2 oder 3 Kugeln enthält, wird ihr Inhalt auch ins eigene Kalaha geleert. Das Gleiche gilt dann für die Mulde davor (also noch eine weiter rechts) bis man eine Gegner Mulde erreicht die weniger als 2 oder mehr als 3 Kugeln enthält.  Der Zug ist beendet und der Gegner ist am Zuge.

Fällt die letzte Kugel in eine  Mulde in der dann weniger als 2 oder mehr als 3 Kugeln sind,  ist der Zug beendet und der Gegner ist am Zuge.

Wenn bei einem Zug alle Kugeln des Gegners genommen werden könnten, dann darf er nicht ausgeführt werden.

Das Spiel ist beendet, wenn die Mulden eines Spieles leer sind und der andere Spieler keinen Zug wählen kann mit dem er sie wieder füllen könnte, oder wenn ein Spieler mehr als 24 Kugeln

in seinem Kalaha hat.

 

http://windom.free.fr/awele/

 

 

 

Luchs Soft

Orion
Orion
my youtube
my youtube
ABBUC
ABBUC

 

 

 

 

 

 

E-Jagfest
E-Jagfest
reboot
reboot
JagCorner
JagCorner
nexgam
nexgam
Atari Firebee
Atari Firebee


Homepage-Counter

Besucherzaehler